Schotteraufbereitung

Aufbereitung von kontaminiertem Schotter und Bettungsrückständen der Eisenbahnen, U-Bahnen und Straßenbahnen

IMG_8863_bearbeitetMit unserer Bodenwaschanlage lassen sich typische Schadstoffe und Verunreinigungen, die vom Bahnverkehr verursacht werden (Rückstände von Fett, Kohle, Öl und Treibstoffen) aus Schotter und Bettungen lösen.

Danach werden die so gereinigten Altschotter sortiert, gebrochen, gesiebt und gemischt und somit zur Wiederverwertung vorbereitet. Dieser Recycling Schotter wird dann wieder seinem ursprünglichen Verwendungszweck alBodenwaschanlage Trebbins Gleisbett zugeführt.

Das Schotter Recycling wandelt den Altschotter in sogenannte Sekundärrohstoffe um. Dies sind Baustoffe, die aus alten Baumaterialien durch Aufbereitung entstehen und sich somit gegenüber den Primärrohstoffen (in der Natur gewonnene Rohstoffe) deutlich abgrenzen. Durch die Gewinnung von Sekundärrohstoffen werden die natürlichen Rohstoffe geschont und ein wichtiger Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung geleistet.

Wir von Contamex bereiten in unserer Trebbiner Anlage alten und kontaminierten Gleisschotter wieder auf und führen diesen der Kreislaufwirtschaft zu.

Aus altem Schienenschotter wird hochwertiger und gereinigter Bahnschotter (sogenannter RC-Schotter oder Recycling-Schotter) erzeugt, der nach der Wiederaufbereitung breite Verwendungsmöglichkeiten im Schienen-, aber auch dem Straßenbau, findet. Durch diese hochwertigen Aufbereitungs- und Weiterverwendungsmaßnahmen können wertvolle Ressourcen, Deponieraum und somit auch Kosten gespart werden.

Dieser Recycling Schotter kann nach der Wiederaufbereitung beispielsweise als Kies- oder Schottertragschicht, als Frostschutzschicht, als Dämmschüttung oder als Füllboden wiederverwendet werden. Im Gleisbau wird der wiederaufbereitete Gleisschotter als frostsichere Stabilisierung der gesamten Gleisanlage verwendet.